Skip Navigation Links
Home
Europ. LandschildkrötenExpand Europ. Landschildkröten
KöhlerschildkröteExpand Köhlerschildkröte
Zacken-ErdschildkröteExpand Zacken-Erdschildkröte
DiversesExpand Diverses
Sie sind hier: Skip Navigation Links > Europ. Landschildkröten > Naturbeobachtungen > Griechenland  

Schildkröten in Griechenland

In Griechenland sind alle europäischen Landschildkrötenarten beheimatet:

  • Griechische Landschildkröte (Testudo hermanni boettgeri)
  • Breitrandschildkröte (Testudo marginata)
  • Maurische Landschildkröte (Testudo graeca ibera)

sowie die beiden Sumpfschildkrötenarten

  • Europäische Sumpfschildkröte (Emys orbicularis hellenica)
  • Kaspische Sumpfschildkröte (Mauremys rivulata)

Verbreitung



Griechische Landschildkröte

Die Griechische Landschildkröte (Östliche Unterart) ist über das ganze Festland von Griechenland verbreitet. Obwohl die Griechische Landschildkröte in Griechenland noch relativ häufig vorkommt, ist ihre Zukunft durch Intensivierung der Landwirtschaft und zunehmendem Tourismus auf dem Festland ungewiss. Zahlreiche Biotope fallen der Zivilisation zum Opfer.



Breitrandschildkröte

Die Breitrandschildkröte kommt im Norden Griechenlands sowie mit erhöhter Populationsdichte auf dem Peloponnes vor. Ihr Vorkommen ist aufgrund des Verlustes ihres natürlichen Lebensraumes sehr stark gefährdet. Im Gegensatz zur Griechischen Landschildkröte, die verschiedenste Habitatstypen als Lebensraum erobert hat, ist die Breitrandschildkröte weit stärker auf ganz bestimmte Habitate fixiert. Breitrandschildkröten besiedeln in Griechenland einerseits bergige Hanglagen mit naturbelassener Vegetation und andererseits Sanddünenlandschaften in Meeresnähe.



Maurische Landschildkröte

Im Nordosten Griechenlands kommt die Maurische Landschildkröte in einem relativ kleinen Gebiet recht zahlreich vor. Das Areal ist weitgehend naturbelassen und wenig besiedelt. Deshalb ist sie trotz des relativ geringen Ausmasses des Verbreitungsgebietes bis heute wenig gefährdet. Sie benötigt trockene, sandige Areale als Lebensraum, welche ihrem erhöhten Temperaturbedürfnis Rechnung tragen.



Europäische Sumpfschildkröte



Kaspische Sumpfschildkröte



Artgemeinschaften

Sehr interessant ist in Griechenland das Zusammenleben einzelner Landschildkrötenarten zu beobachten. In der Natur kommen folgende Arten teilweise im gleichen Habitat gemeinsam vor:

  • Griechische Landschildkröte und Breitrandschildkröte
  • Griechische Landschildkröte und Maurische Landschildkröte
Niemals aber überschneiden sich die Lebensräume von Breitrandschildkröten und Maurischen Landschildkröten. Im Nordosten, wo die Maurische Landschildkröte beheimatet ist, ist die Breitrandschildkröte nicht existent. Die beiden Arten sind sehr stark miteinander verwandt, so dass es bei Überschneidenen der Vorkommensgebieten zu Bastardisierungen kommen würde. Die nahe Verwandschaft ist auch rein äusserlich, vor allem bei Schlüpflingen und bei jüngeren Tieren, leicht zu erkennen.

Schlüpfling der Breitrandschildkröte
 
Schlüpfling der Maurischen Landschildkröte

Bedrohung

Die Schildkröten in Griechenland sind wie überall im Mittelmeerraum stark gefährdet. Die hauptsächlichen Ursachen dafür sind:

  • Steigender Tourismus in den bisher naturbelassenen Regionen
  • Brandrodungen zur Gewinnung der Landwirtschaftsflächen
  • Vergiftungen durch Gewässerverschmutzung und Einsatz von Düngemitteln und Pestiziden
  • Intensivierte Landwirtschaft löst die schildkrötenfreundliche, extenive Beweidung von Grasflächen ab.
  • Ziegenherden, die die Buschvegetation empfindlich dezimiert und so die wichtigen Versteckplätze der Schildkröten zerstören.

Copyright 2017, Stefan Kundert Literatur ...
 
SIGS
Schildkröten-Interessengemeinschaft Schweiz

www.sigs.ch



Fotogalerie:
Fotogenia
(Stefan Kundert)